Folge 48: Spiele für agile (Workshops) - Teil 1: Scrum Simulationen

Erschienen am 19.01.2018



Wie das Arbeiten in agilen Teams funktioniert, lässt sich meist am besten selbst erleben. Aus diesem Grund sprechen wir in mehreren Podcast-Episoden darüber, welche Spiele und Simulationen es für Agile Methoden gibt. In der ersten Folge dieser kleinen Serie sprechen wir über Scrum Simulationen.

Lego4Scrum (Lego Scrum City)

Der wohl bekannteste Vertreter der Scrum Simulationen ist Lego4Scrum. In dieser Simulation wird eine Stadt aus Lego mittels Scrum gebaut.

Scrum Station (Lego Bahnhof)

Eine Abwandlung, wie sie Dominik und ich in Trainings anwenden, ist ein Bahnhof. Die Gründe hierfür erläutern wir im Podcast. Einen der Vorteile sehen wir vor allem in der besser Abbildbarkeit zwischen Nutzersicht und Entwicklersicht.

Scrum Station Scrum Simulation

Goldilocks Iteration Game / Rotkäppchen Märchenbuch

Eine Aktivität, die ich gerne in Trainings verwende, in denen die Zeit knapper ist (etwa, um nur einen Überblick in Scrum zu verschaffen), basiert auf “Learning Scrum Through Games – Goldilocks Iteration” von Mark Levison. Hier erstellen die Teams mittels Scrum ein Märchenbuch. Die Simulation zeigt ein paar andere Aspekte auf, die in den Lego-Simulationen so nicht enthalten sind, etwa Daily Scrums. Außerdem wird das Prinzip eines Produktinkrements sehr gut veranschaulicht.

Ich verwende dafür eine Variante, die ich selbst ins deutsche übersetzt habe und “Rotkäppchen und der böse Wolf” als Basis nutzt. Außerdem habe ich die Anforderungen vom Original etwas angepasst. Sobald die Rechte eindeutig geklärt sind (auf dem Original ist ein Copyright..), werde ich meine Version noch dokumentieren und bereitstellen.

Links

Picks

3 Gedanken zu „Folge 48: Spiele für agile (Workshops) - Teil 1: Scrum Simulationen“

  1. Bin der Lego-Praxis bereits zweimal in agilen Schulungen begegnet. Beim zweiten Mal wollte uns der Trainer weiß machen, dass er sich das ausgedacht hätte. Ich hatte ihn da an lego4scrum.com verwiesen (und ob da die Urheberschaft wirklcih direkt liegt, bezweifel ich auch mal).
    Lustig und anschaulich ist es auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.